Strategien

Ihr wollt euch an Gewinnstrategien versuchen, um beim Online Roulette richtig zu liegen? Wir lüften hier den Schleier. Und zeigen euch die effizientesten Techniken: Methoden, um eure Gewinne zu boosten.

Roulette spielen – und gewinnen

Die Paroli-Methode ist die effizienteste Spieltechnik. Ihr geht damit ein eher geringes Risiko ein, habt aber Chancen auf einen großen Gewinn. Die anderen vorgestellten Methoden lohnen sich auch, sind aber risikoreicher.

Welches Roulette lohnt sich am meisten?

Das französische Roulette zahlt sich am meisten aus. Weshalb? Im Vergleich zum europäischen und American Roulette ist die Auszahlungsquote besser. Nicht alle Casino Betreiber bieten französisches Roulette an! In dem Fall empfehlen wir, das europäische Roulette zu wählen. Das American Roulette lohnt sich nämlich am wenigsten.

Die Gewinnmethoden

Auszahlungsquote des Casino Roulette Spieles
Beim französischen Roulette beträgt die Auszahlungsquote auf den einfachen Chancen 98,65%. Das ist besser als bei den anderen beiden Roulette Spielen.

1. PAROLI-STRATEGIE

Das Paroli ist ein progressives System. Gespielt wird mit einer einfachen Wetteinheit, zum Beispiel in Höhe von 10€. Das Ziel: das Spiel mit einer Gewinnserie beenden und einige Hundert Euro (oder mehr) gewinnen. Es wird nur auf die einfachen Chancen gesetzt. Wie spielt ihr das Paroli-System? Verliert ihr eine Wette, setzt ihr in der nächsten Spielrunde eine weitere Wetteinheit. Beim ersten Gewinn wird es interessant: In der nächsten Runde müsst ihr euren Einsatz verdoppeln, sprich zwei Wetteinheiten setzen. Bei den folgenden Gewinnen wird weiter verdoppelt. Die Stärke des Paroli-Systems? Ihr setzt eure Gewinne, nicht eurer Spielkapital. Das einzige Risiko: den ursprünglichen Wetteinsatz bei jeder Runde zu verlieren. Um das Spiel als Gewinner zu beenden, müsst ihr euch ein Limit setzen. So landet ihr einen Coup: fünfmal nacheinander gewinnen, alles auszahlen lassen und das Casino verlassen!

Die Paroli-Strategie im Beispiel

Das passiert beim Paroli mit einem Starteinsatz von 10€:

Einsatz Verlust Verdoppelte
Einsätze
Kumulierte
Gewinne
1. 10 -10 10 10
2. 10 -20 20 30
3. 10 -30 40 70
4. 10 -40 80 150
5. 10 -50 160 310
6. 10 -60 320 630
7. 10 -70 640 1270
In dieser Tabelle sehr ihr, wie eine Serie von sieben aufeinanderfolgenden Wetten funktioniert. Das Risiko hält sich im Rahmen. Ab fünf Gewinnen in Folge wird’s interessant. Noch besser: siebenmal nacheinander gewinnen! In der Praxis kommt es nicht selten vor, fünfmal nacheinander zu gewinnen. Und damit das 31-fache des ursprünglichen Wetteinsatzes einzusacken! Mit einem Start-Jeton von 10€ könnt ihr einen Gewinn in Höhe von 310€ machen.

2. PARLAY-METHODE

Parlay funktioniert wie die Paroli-Strategie. Wo liegt der Unterschied? Das Wettlimit befindet sich auf dem Maximum, das Risiko ist somit größer. Die ehrgeizigsten Parlay-Anhänger setzen sich sieben bis zehn Gewinnfolgen zum Ziel. Zehnmal in Folge zu gewinnen scheint verrückt, ist für Spieler mit einem langen Atem aber möglich. Gewinnt ihr mit der Parlay-Methode zehnmal nacheinander auf eine einfache Chance, erhält ihr das 512-fache eures Starteinsatzes. Mit 10€ Wetteinsatz holt ihr euch einen Jackpot von 5120€. Das ähnelt dem Zocken am Spielautomaten. Die Gewinnchancen mit der Parlay-Methode sind aber höher.

3. DIE D’ALEMBERT-STRATEGIE

Die D’Alembert-Methode ist ein System mit langsamer Progression. Gesetzt wird auf die einfachen Chancen. Ein einziger Jeton reicht, um das Spiel zu beginnen. Nach jeder Verlustrunde müsst ihr einen Jeton hinzufügen, bei jedem Gewinn nehmt ihr einen weg. Habt ihr eurer Gewinnziel erreicht, habt ihr es geschafft! Mit dieser Methode ist es möglich, euren Einsatz im Long Run zu verdoppeln. Die Spieltechnik nach D‘Alembert sorgt dafür, dass ihr eure Wetteinsätze nicht übertreibt. Auch nach mehreren Verlustrunden. Ihr spielt Online Roulette zur Unterhaltung und wollt kein großes Risiko eingehen? Dann ist die D’Alembert-Strategie die Methode eurer Wahl.

4. MARTINGALE

Eine bekannte, aber risikoreiche Strategie. Zwar ist die Martingale einfach zu lernen. Anfänger verlieren mit dieser Strategie aber oft, weil ihnen die Erfahrung fehlt. Gewettet wird auf die einfachen Chancen (die 1:1-Wetten). Zu Spielbeginn muss eine Wetteinheit festgelegt werden. Welche Idee steckt hinter der Martingale? Nach jeder Verlustserie wird ein ursprünglicher Einsatz gewonnen. Bei jedem Verlustcoup verdoppelt ihr die Wetteinheit. Gewinnt ihr, setzt ihr wieder den ursprünglichen Wetteinsatz.
 
Einfach, oder? Bei jedem Gewinn setzt ihr einen Jeton und bei jedem Verlust verdoppelt ihr. Theoretisch ist die Martingale unfehlbar. Und im Spielalltag? Kann sie euch sehr teuer zu stehen kommen! Verliert ihr mehrmals hintereinander, müsst ihr eine ganze Menge Jetons setzen. Aus diesem Grund empfehlen wir euch die Martingale nicht. Außer ihr setzt euch ein Limit. Spielt ihr ohne Beschränkung, ist das exponentielle Prinzip der Martingale problematisch. Was heißt das in der Realität? Wir zeigen es euch an diesem Beispiel:

Wetteinsatz Kumuliert
1. 10 10
2. 20 30
3. 40 70
4. 80 150
5. 160 310
6. 320 630
7. 640 1270
Zugegeben, wir übertreiben: Das Beispiel zeigt sieben Verlustrunden nacheinander. Aber auf diese Weise kann die Martingale auf Herz und Nieren geprüft werden, mit einer Extremsituation. Im Casino kommt es nicht selten vor, dass die einfachen Chancen siebenmal nacheinander erscheinen. Deshalb unsere Empfehlung, euch ein Limit zu setzen. Ein Beispiel? Verdoppelt bei jedem Verlust, aber nur dreimal nacheinander. In der vierten Spielrunde setzt ihr auf jeden Fall eine einzige Wetteinheit.
 
Das Casino als Sieger verlassen? Spielt genauso, wie mit den anderen Methoden! Und verlässt das Casino, sobald ihr euer Ziel erreicht habt – nach Verdoppelung des Startkapitals zum Beispiel.

Welche Methoden sind zu vermeiden?

Habt ihr schon von Labouchère, Fibonacci, Zographos, Wells und 007 gehört? In Roulette Guides sind diese Namen oft anzutreffen. Diese Methoden scheinen auf den ersten Blick vielversprechend. Aber wir haben sie getestet – und waren enttäuscht. Mit diesen Gewinnstrategien steht ihr als Verlierer da. Kurz gesagt: auf diese Weise zocken Spieler mit sehr hohen Einsätzen auf Risiko. Daher können wir euch ohne Umschweife raten, die Finger davon zu lassen.
Strategien und Spieltechniken

Spielen wie James Bond

Achtung vor James! Streicht euch aus dem Kopf, wie Bond zu spielen. Weshalb wir auf dieser Methode herumreiten? Die Strategie wird in Guides häufig empfohlen.

Wie 007 zu spielen ist aufregend! Ab an den Spieltisch, einen fetten Wetteinsatz machen und gewinnen. Klingt einfach, oder? Funktioniert aber leider nur im Film. In Realität werdet ihr mit der Bond-Methode abgezockt. Es ist einzig eine Marketing-Strategie, um euch zum Spielen zu verleiten. Wie also funktioniert das Spielen à la James Bond? Ihr braucht ein Budget in Höhe von 200€. 140€ werden auf Nieder (die Zahlen 19-36) gesetzt, 50€ auf die sogenannte „Sixain“ (die Zahlen 13-18) und 10€ auf die Zero (die Zahl 0). Wir gehen davon aus, dass die effizientesten Methoden auf die einfachen Chancen setzen. Und können daher einen Schluss ziehen: Die 007-Methode lohnt sich nicht.

Meinung zu den Gewinnstrategien

In unserem Guide stellen wir euch die vier effizientesten Gewinnmethoden vor. Ihr müsst trotzdem im Hinterkopf behalten, dass die Spielbank einen Hausvorteil von einigen Prozent besitzt. Um den Vorteil des Casinos so klein wie möglich zu halten, gibt es nur eines: vernünftig spielen. Selbst wenn ihr Profi-Tricks beherrscht, werdet ihr nicht jedes Mal gewinnen. Um nicht zu verlieren, ist die richtige Einstellung ausschlaggebend: einen kühlen Kopf bewahren. Wie das geht? Nicht mehr als 100€ setzen. Sobald ihr ein vernünftiges Ziel erreicht habt, die Gewinne einkassieren. Und das Casino verlassen.
Tricks, um beim Casino Roulette zu gewinnen

Französisches Roulette – Auszahlungsquote von 98,65%

Wir haben bereits davon gesprochen: Das französische Roulette hat die beste Auszahlungsquote. Auf den einfachen Chancen zahlen sich die Wetten aus. Dank einer Spielregel zur Zero gibt es einen Vorteil. Die Regel gilt für die einfachen Chancen: Fällt die Kugel auf die Zero, verlieren normalerweise sämtliche Wetten. Außer ihr habt auf die Zero gesetzt natürlich. Beim französischen Roulette ist noch nicht alles verloren! Ihr habt eine Möglichkeit, euren Verlust zurückzugewinnen – mit der „En prison“-Regel. Eure Wette ist für die nächste Runde im Gefängnis (oder „en prison“ wie die Franzosen sagen). Gewinnt ihr, erlangt ihr euer Geld zurück. Die andere Option: die Hälfte eures Einsatzes zurückgewinnen, ohne ins Gefängnis zu gehen. Versucht ihr, alles zurückerlangen oder nehmt ihr die Hälfte? Die beiden Möglichkeiten sind gleichwertig.

Eure Gewinne erhöhen

Die Gewinnmethoden werden mit den einfachen Chancen gespielt. Wir empfehlen, auf das französische Roulette zu setzen: Auf den 1:1-Wetten beträgt die Auszahlungsquote 98,65%. Das American Roulette erreicht eine Auszahlungsquote von 94,74%, das europäische Roulette liegt bei 97,3%. Leider bieten die lokalen Casino Betreiber außerhalb von Frankreich das französische Roulette nicht an. Außer im Internet, aber auch nicht auf allen Online Casino Seiten. Locker bleiben! Bei Leo Vegas könnt ihr französisches Roulette spielen.